Neujahrsgrüße & UferLeben Rück-/Ausblicke

Neujahrsgrüße & UferLeben Rück-/Ausblicke

Ihr lieben UferLeben-Mitglieder und alle Menschen überhaupt, kommt frohsinnig und wohlgemütlich ins Neue Jahr und herzliche Weihnachtsgrüße noch dazu…. … was für ein Jahr! Aber trotz Corona können wir doch auf ein ganz anständiges Jahresprogramm zurückblicken. Rückblick 2021 UferLeben-Mitglieder haben die Vereinsstruktur genutzt, um im Sinne der Vereinsziele und -zwecke aktiv zu werden…, habt DankContinue Reading Neujahrsgrüße & UferLeben Rück-/Ausblicke

IHK kritisiert Verwendung der Kohlegelder im Raum Leipzig

IHK kritisiert Verwendung der Kohlegelder im Raum Leipzig

Nachfolgend zitieren wir den kompletten Artikel der LVZ vom 23.12.2021 von Simone Prenzel Campingplatz für 22 Millionen Euro: Wozu Kohlegelder in der Region verwendet werden Im Landkreis Leipzig werden weitere Vorhaben im Rahmen des Kohleausstiegs realisiert. Der Bund machte hinter fünf Projekte aus der Region einen Haken. Darunter einen Campingplatz für 22 Millionen Euro amContinue Reading IHK kritisiert Verwendung der Kohlegelder im Raum Leipzig

Hintergründe und Interpretationsversuche zu den MDR-Beiträgen: Natur, Mensch und Inklusion zusammendenken

Hintergründe und Interpretationsversuche zu den MDR-Beiträgen: Natur, Mensch und Inklusion zusammendenken

MDR-Beiträge 19.10.2021 in Radio und Fernsehen https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-gemeinde-grosspoesna-kauft-flaechen-stoermthaler-see-kritik-100.html Quintessenz der MDR-Beiträge Bürgermeisterin Dr. Gabriela Lantzsch signalisiert, dass alle Entscheidungsgewalt beim zugehörigen Gremium Gemeinderat liegt. Planungsgrundlage sind Braunkohle- und Regionalpläne (1990er/2000er Jahre). Den detaillierten UferLeben-Einwänden räumt sie in ihrem Interview keinerlei Berechtigung ein. Stattdessen seinen die Entscheidungen auch durch Bürger in einen Projektbeirat legitimiert und die PlanungContinue Reading Hintergründe und Interpretationsversuche zu den MDR-Beiträgen: Natur, Mensch und Inklusion zusammendenken

Stellungnahme des Vereins UferLeben e.V. zur Empfehlung des Projektbeirates und deren Umsetzung auf politischer Ebene

Stellungnahme des Vereins UferLeben e.V. zur Empfehlung des Projektbeirates und deren Umsetzung auf politischer Ebene

Der Verein UferLeben e.V. sieht sich bezüglich der im Gemeinderat Großpösna am 20.09.21beschlossenen Vorzugsvariante zu folgender Stellungnahme veranlasst: Der Verein UferLeben e.V. distanziert sich ausdrücklich davon, als im Projektbeirat vetretenes Mitglied die im Rahmen der Vorplanung zur §4 Maßnahme „Erschließung Störmthaler See östlich Grunaer Bucht mit Strand, Parkplatz und für Campingplatz“ erarbeitete und beschlossene VorzugsvarianteContinue Reading Stellungnahme des Vereins UferLeben e.V. zur Empfehlung des Projektbeirates und deren Umsetzung auf politischer Ebene

Schilf-Biotop ‚Östlich Grunaer Bucht‘ in Gefahr

Schilf-Biotop ‚Östlich Grunaer Bucht‘ in Gefahr

Obwohl es gute Standortalternativen auf der bereits erschlossenen Magdeborner Halbinsel gibt und diese derzeit ungenutzt brachliegen, sollen wertvolle Naturareale im Areal ‚Östlich Grunaer Bucht‘ zugunsten menschlicher Erholungskonstrukte geopfert werden. Die Gemeindeverwaltung Großpösna treibt das B-Planverfahren ‚Östlich Grunaer Bucht‘ zügig voran. Gemeinderatsbeschlüsse vom 20.09.2021 (Aufstellungsbeschluss B-Planverfahren) und ausstehend am 18.10.2021 (Geländeverkauf an die Stadt Leipzig/SEB) verdeutlichenContinue Reading Schilf-Biotop ‚Östlich Grunaer Bucht‘ in Gefahr

Dorffest.Poedelwitz.de

Dorffest.Poedelwitz.de

18. September: Dorffeste in Pödelwitz und Dreiskau-Muckern. Was beide Dörfer noch verbindet? Beide stehen auf Braunkohlefeldern und beide Orte waren schon leergezogen und sollten für die Kohleförderung geopfert werden. In Dreiskau-Muckern führte das Ende der DDR zur einer Planänderung und das Dorf wurde in den 90er Jahren neu besiedelt. Jetzt mehr als zwei Jahtzehnte späterContinue Reading Dorffest.Poedelwitz.de

Sommergespräche mit Minister Dulig und Landrat Graichen über die Vielfalt vor den Toren der Stadt

Sommergespräche mit Minister Dulig und Landrat Graichen über die Vielfalt vor den Toren der Stadt

Regionalplaner und Kommunen sind die Dreh- und Angelpunkte im mitteldeutschen Strukturwandel, durch sie werden millionenschwere Projekte geplant und umgesetzt. Doch auch die Zivilgesellschaft kann und möchte zum Strukturwandel beitragen. Dynamisch, naturverbunden und nachhaltig gibt sie der Region einen ganz eigenen Charme. UferLeben hat Wirtschaftsminister Martin Dulig und Landrat Henry Graichen zum Sommergespräch nach Dreiskau-Muckern eingeladen.Continue Reading Sommergespräche mit Minister Dulig und Landrat Graichen über die Vielfalt vor den Toren der Stadt