Die Uferschwalben sind angekommen

Heute früh auf der Hunderunde sah ich die ersten fünf Uferschwalben munter am Störmthaler See rumflattern. Nach dem milden Winter und der ungewöhnlich frühen Ankunft der Störche Ende Februar, hätte man eigentlich auch mit einer früheren Ankunft der Uferschwalbe rechnen können. Auf ornitho.de waren die ersten Ankünfte von Uferschwalben in Deutschland ab Mitte März dokumentiert, die Beobachtungen Anfang bis Mitte April stetig ansteigend. Unsere Uferschwalben am Störmi sind mit ihrer Maiankunft also etwas spät dran.

Aufgrund eines Massensterben von Zugvögeln in Griechenland war schon Grund zur Besorgnis, ob unsere Uferschwalben ggf. mit betroffen sein könnten. Nun hoffen wir, dass in den nächsten Tagen noch ein paar mehr Uferschwalben ankommen. 2019 war ein gutes Jahr für die Uferschwalbe am Störmthaler See. Alle drei Koloniestandorte am See waren besetzt und mehrere hundert Uferschwalben starteten im Spätsommer in den Süden.

Update 6. Mai: 15 Uferschwalben im gemeinsamen Spiel- und Jagdflug über dem See gesichtet

Erste Sichtung 2020 am Störmthaler See 1. Mai
Uferschwalben 2019 am Störmthaler See