Chronologie eines Bürgerbeteiligungsversuches

Vor über 3 Jahren wurde das Interesse von Bewohnern in Dreiskau-Muckern geweckt, sich an der lokalen Entwicklung des Störmthaler Sees zu beteiligen. Auslöser war die Idee zu einem Großcampingplatz am Südufer des Strömthaler See, welche im September 2016 im Gemeinderat und in der LVZ vorgestellt wurden. Dies kombiniert mit einem überregionalem Strandbad, KFZ-Öffnung und Parkplätze bis zum Uferbereich. In Anbetracht der bisherigen beton- und asphaltreichen Umsetzung von Bauprojekten an den Seen des Leipziger Neuseelandes wünschen sich viele Anwohner eine naturnäheren und nachhaltigeren Entwicklungsprozess. Welche Befürchtungen bestehen hinsichtlich der Planungen für das Südufer des Störmthaler See:

  • Umweltpolitische Aspekte: fehlende Wertschätzung, Zerstörung und Zergliederung von wertvollen Naturarealen (Trockenwiesen, Uferschilfzonen, Streuobstwiesen) durch geplanten überdimensionierte Erschließungsmaßnahmen (Straßen- und Parkplatzbau, Maßnahmen zur Errichtung eines Strandbades)
  • Tourismuspolitische Aspekte: Erholungsminderung durch KFZ-Öffnung, insb. Verkehrslärm, Abgase, visuelle Belästigung, erhöhte Unfallgefahr
  • Gesellschaftspolitische Aspekte: fehlende Einbindung lokaler Akteure (Bürger, Handwerker, Landwirte, Kunst- und Kulturschaffende)
  • Gesundheitspolitische Aspekte: verpasste Chance für Maßnahmen zur Gesundheitsförderung (Förderung von Bewegung, Vermeidung von Streß, Lärm, Unfallgefahr)

Der Bürgerbeteiligungswunsch wurde im Sinne eines naturnahen Gesamtkonzeptes insbesondere für folgende Themen/Entscheidungen mehrfach geäußert:

1. KFZ-freies Erholungsareal – ÖPNV und Parkmöglichkeiten an der Staatsstrasse S242 verankern

2. Natürlicher und frei zugänglicher Badestrand

3. Multimodales naturnahes Erholungskonzept unter Einbindung lokaler Ressourcen statt reines Caravaning

Chronologie der Beteiligung seit 2016

10/2016 – Kontakt Heidehof Stiftung bzgl. Einsicht in Machbarkeitsstudie „Gemeinsam am See“

11/2016 – Ortschaftsratsitzung mit BM Fr. Dr. Lantzsch und Übergabe eines Fragekataloges zur Machbarkeitsstudie

01/2017 – Bürgerversammlung mit Bürgermeisterin Frau Dr. Lantzsch im Ratshaus Großpösna auf Drängen der Bürgerinitiative

05/2017Vereinsgründung UferLeben Störmthaler See e.V.

08/2017Beitrag im sächsischen Bürgerbeteiligungsprozess zum Thema ÖPNV-/Verkehr/Radwege – Adressat Ministerpräsident Stanislaw Tillich – ohne Antwort (Nachfrage 12/2017 ebenfalls unbeantwortet)

11/2017 – über ein Dutzend intensive Gespräche mit Gemeindevertretern, Naturverbänden, Politikern und Tourismus-/Erlebnisexperten im ersten Vereinsjahr

12/2017 – Artikel im Magazin MEDIAN mit Fokus Bürgerbeteiligung

02/2018 – Gespräch mit der Bürgermeisterin im Rathaus Großpösna

03/2018 – Teilnahme am Überlandgespräch zu ÖPNV im Leipziger Neuseenland mit Henry Graichen und Signalisierung des Beteiligungswillens

03/2018 – Ausarbeitung LEADER-Antrag ‚Ideenwerkstatt Naturtourismus‘ – Unterstützung vom Ökolöwen Leipzig, ablehnende Stellungnahme Tourismusverband Sächsisches Burgen- und Heideland

03/2018 Brief an den Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier – nicht zuständig, Verweis an Umweltministerium

05/2018 – Gespräch mit Bürgermeisterin, LMBV (Hr. Schlottmann) und Regionalem Planungverband Westsachsen (Prof. Berkner)

06/2018 – Teilnahme an der Fortschreibung des Wassertouristischen Nutzjngskonzeptes für das Leipziger Neuseenland – WTNK

08/2019 – Organisation und Ausrichtung der ‚Ideenwerkstatt Naturtourismus Leipziger Neuseenland‘

08/2018Konzeptvorstellung im Rahmen der Ideenwerkstatt Naturtourismus

09/2018 – Artikel des Deutschen Naturschutzring – UferLeben e.V. als Vorzeige-Initiative für Bürgerbeteiligung und Nachhaltigkeit

09/2018Gespräch im Umweltministerium Referat Z III 3 – nicht zuständig, kommunale Entscheidungsebene

09/2018 – Brief an die Sächsische Landesregierung (Antworten von M. Kretschmer, M. Dulig, P. Köpping) – nicht zuständig, kommunaler Entscheidungsprozess

10/2018Ortschaftsratsitzung Dreiskau-Muckern mit TOP-Thema Sonderareal Erholung Südufer Störmthaler See, BM Dr. Lantzsch und Hauptamtsleiter Hr. Strobel informieren über den aktuellen Stand

03/2019 – Teilnahme RENN.mitte Kommunen und Zivilgesellschaft – Nachhaltigkeit gemeinsam gestalten

03/2019 – Bürgerversammlung Rathaus Großpösna zur Diskussion Bürgerbeteiligungsleitlinie – inkl. Themenvorschläge ‚touristische Entwicklung und infrastrukturelle Planung am Störmthaler See‘

05/2019 – Zur Verbesserung der Stadt-Land-Beziehungen ist UferLeben Gründungsmitglied des Ernährungsrat Leipzig und arbeitet u.a. an der Etablierung eines nachhaltigen Regionalmarktes in Großpösna

06/2019 – Anfrage/Idee Projektentwicklung unter Nutzung von Mittel des Strukturwandelfonds – Anfrage an Gemeinde Großpösna (kein Zugriff auf Antragsverfahren)/Landratsamt (keine Antwort)/Kommunales Forum (Verweis auf Metropolregion Mitteldeutschland)

06/2019Musizieren für Naturwege und Wiesen am Störmthaler See

09/2019 – Anregung Bürgerbeteiligungsverfahren ‚Südufer Störmthaler See‘ nach Gemeinderatsbeschluss zur Bürgerbeteiligungsleitlinie der Gemeinde Großpösna

10/2019 – 2 Jahre Umweltbildungsangebote in Dreiskau-Muckern und am Störmthaler See mit Einwerbung von Fördermitteln/Preisgeldern > 80T€, Prämierung der Idee Natur- und Umweltzirkus